Zutrittslösungen

Mechanische Systeme

Mechanische Systeme sind uns allen bekannt und wir nutzen sie seit vielen Jahren.

Fälschlicherweise oft als Schloss bezeichnet, bildet der Schliesszylinder zusammen mit dem Schlüssel sozusagen die Code-Einheit und wird im Schloss verbaut. Beim Stecken des Schlüssels werden vom Schliesszylinder, je nach System, Vertiefungen oder Fräsungen auf dem Schlüssel abgetastet. Passen diese überein, kann der Schlüssel gedreht werden. Handelt es sich um ein System mit Wendeschlüssel, spielt es keine Rolle mit welcher Seite der Schlüssel gesteckt wird. Er funktioniert immer auf beide Seiten. Bei uns in der Schweiz die übliche Ausführung.

Elektronische Systeme

Durch weitere Fortschritte in der Elektrotechnik sind auch für elektronische Zutrittsysteme wieder neue Möglichkeiten entstanden.

Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter.
Sei es zur Organisation unseres Tagesablaufs, unserer Geschäftsprozesse, Einkäufe, das Smartphone kann praktisch für alles und überall eingesetzt werden. Darum ist es nur verständlich, dass man damit auch  gerne Türen öffnen möchte. Vielleicht der Schlüssel der Zukunft?

Moderne, elektronische Zutrittssysteme bieten solche Anwendungsmöglichkeiten. Die Türe muss dafür nicht zwingend verkabelt werden. Vieles ist auch mit batteriebetriebenen Lösungen umsetzbar. Je nach System kann die Verwaltung über das Smartphone oder den PC erfolgen. Im Privaten wird eher das Smartphone verwendet. Für Firmen werden Cloud-Lösungen zur Verwaltung einer Anlage immer beliebter. Damit entfällt die Installation einer Software und durch die Vernetzung der Komponenten können Änderungen und Updates bequem vom Arbeitsplatz aus erledigt werden. Das ist eine enorme Erleichterung für die Verwaltung einer Anlage.

Biometrische Systeme

Biometrische Systeme sind uns auch durch das Smartphone bereits bekannt.

Sei es mit Fingerabdruck oder Gesichtserkennung.
Biometrische Systeme nutzen eindeutige Körpermerkmale, welche selbst bei Zwillingen unterschiedlich sind und damit eine Person sicher identifizieren können. Wie gut und wie zuverlässig das bei einem System umgesetzt wird, hängt davon ab wie hochwertig die Hardware und wie intelligent die Software des betreffenden Systems ist. Die Biometrie hilft eine Zutrittlösung mit höchster Sicherheit bei grösst möglichem Komfort aufzubauen. Sei es als Stand-alone im Eigenheim oder zur Ergänzung beziehungsweise Integration in ein Zutrittskonzept mit mehreren Sicherheitsstufen.
HÄNNI SICHERHEITSTECHNIK AG
LEHNWEG 1
3123 BELP
© 2020 hänni sicherheitstechnik ag